Wer die Herausforderung für das eine Jahr Shoppingpause noch erhöhen möchte, kann eine oder mehrere der folgenden Zusatzaktionen dazu wählen:

Zusatzaktionen

Zusatzaktion 1:

Gute Lebensmittel

Ich kaufe bewusst Lebensmittel, die

  • saisonal
  • regional
  • bio
  • und FairTrade sind

Zusatzaktion 2:

Verzicht auf Urlaubsreisen

Ferien werden in diesem Jahr bewusst in der Heimat oder Zuhause gemacht.

Zusatzaktion 3:

Verzicht auf externes Vergnügen

Ich verzichte darauf auszugehen und dabei Geld auszugeben.

Dazu gehören

  • Restaurantbesuch
  • Kinobesuch
  • Theater, Konzerte...

Zusatzaktion 4:

Digitales Fasten

Ich verzichte privat mindestens einen Tag pro Woche auf digitale Geräte und digitale Medien (Computer, Fernseher, Smartphone, Playstation, Tablet...)

Zusatzaktion 5:

Erspartes spenden

Ich überschlage grosszügig was ich im Jahr der Shoppingpause an Geld gespart habe und spende diesen Betrag für einen guten Zweck.

Ich treffe mich während der Shoppingpause mindestens einmal im Monat mit anderen Teilnehmern dieser Aktion zum Erfahrungsaustausch und zur Ermutigung.

Ich multipliziere diese Idee der Shoppingpause, indem ich nach frühestens 2 Monaten Shoppingpause darüber berichte

  • auf meinem Blog
  • auf meiner Webseite
  • auf Facebook, Twitter...
  • in meinem Rundbrief
  • in meiner Kleingruppe
  • ...

Ich verpflichte mich bei vorzeitigem Abbruch der Shoppingpause mindestens 300 Euro für einen guten Zweck zu spenden.

Zusatzaktion 6:

Connecting

Zusatzaktion 7:

Multiplizieren

Zusatzaktion 8:

Abbruchstrafe